Loading...
Atemphysiotherapie 2018-02-05T21:47:45+00:00
ORS Atemphysiotherapie

HERZLICH WILLKOMMEN IN DER ORS ATEMPHYSIOTHERAPIE

Leiden Sie an einer akuten oder chronischen Lungenerkrankung (Asthma, COPD oder Bronchiektasen), haben Sie eine Wirbelsäulenerkrankung (M. Bechterew, Trichterbrust) oder hatten Sie eine Operation im Thorax Bereich?

Neben Atemübungen, Erlernen von Selbstt echniken bei Atemnot oder Hustenanfällen trainieren wir auch am Gerät Ihre geschwächte Muskulatur für einen selbständigen Alltag mit neuer Lebensqualität. Um ganzheitlich arbeiten zu können, bieten wir eine Vielzahl an Behandlungstechniken und Maßnahmen – befundorientiert, diff erenziert und zielgerichtet an Ihren funktionellen Problemen.

ORS Atemphysiotherapie

ATEMPHYSIOTHERAPIE KONZEPT

Das Konzept der ORS Atemphysiotherapie beinhaltet aktive wie passive Atemübungen – auch mit Unterstützung von PEP-Geräten sowie das Erlernen von
Selbsttechniken bei Atemnot oder Hustenanfällen und das Training am Gerät zum Aufbau der geschwächten Muskulatur, um selbstständig und alleine seinen Alltag wieder meistern zu können.

Ziele

  • Verbesserung bzw. Erhalt der Ausdauerund Leistungsfähigkeit
  • Optimierung von Bewegungsabläufen im Alltag
  • Kräftigung der Atemmuskulatur
  • Erlernen von richtigem Atmen
  • Trainieren von effizienten Hustentechniken
  • Sekretmobilisation
  • Verbesserung der Zwerchfelltätigkeit
  • Individuelles Training für zuhause
  • Bessere Lebensqualität und leichteres Leben

Möglichkeiten

  • Aktives und passives Training der Atemmuskulatur
  • Techniken für eine verbesserte Lungenfunktion sowie Reinigung der Atemwege
  • Bewegungstherapie für mehr Mobilität im gesamten Körper
  • Funktionelles Training für Aktivitäten in Alltag, Freizeit, Sport oder Hobby
  • Reflektorische Atemtherapie
  • Entspannungstherapie

PRAXIS-BEISPIELE

Zur Festlegung der optimalen Behandlungsstrategie orientiert sich die Atem-Physiotherapie an dem Herausfinden und richtigen Einordnen funktioneller Probleme (FP).

2 Beispiele aus der Praxis

Beispiel 1

Diagnose: Sekretretention
Krankheitsbild: COPD, Cystische Fibrose, Bronchiektasie, Chron. Bronchitis, Pneumonie, Asthma, Chron. Sinusitis
Ergebnis: Verschiedene Diagnosen, gleiches FP, gleiche Therapieantwort
Therapieansatz: Reinigung der Atemwege
ORS Atemphysiotherapie
ORS Atemphysiotherapie

Beispiel 2

Diagnose: Ineffektiver Husten
Krankheitsbild: Fehlender/ unvollständiger Stimmbandschluss, Tracheobronchiale Instabilität, Insuffizienz exspiratorisch wirksamer Muskulatur, Schmerzbedingte Hustenunterdrückung, Reizhusten, Beeinträchtigung des Hustenreflexes
Ergebnis: Ursache differenzieren, unterschiedliche FP
Therapieansatz: unterschiedliche Interventionen
ORS Atemphysiotherapie
ORS Atemphysiotherapie

DIAGNOSTIK UND BEFUND

Wie läuft eine Behandlung ab?

Die Grundlage jeder Behandlung ist eine Eingangsmessung für die Diagnostik und der daraus sich ergebende Befund, auf dessen Grundlage die richtige Therapie angeschlossen werden kann.

Eingangsmessungen

  • Messung max. Strömungsgeschwindigkeit beim Ausatmen mit Pari Peak Flow Meter (bei Asthmatikern)
  • Messung Grad der COPD mit RC Test COPD
  • COPD Assessment Test (CAT)
  • Asthma-Kontroll-Test (ACT)
  • 6 Min. Geh-Test
  • Körperlicher Belastungszustand und Schmerzsituation über verschiedene Testvarianten wie z.B. Borg Skala, Bode Index und die Schmerzskala

Aufbau Befund
1. Individuell nach Krankheitsbelastung

  • Anamnese
  • Medikamente
  • Patientenbefragung (Symptome, körperliche Selbsteinschätzung)
  • Healthprofessionals (Körperstruktur, Körperfunktion, Aktivitäten- FP definieren, funktionelles Hauptproblem – gemeinsam mit Patient Interventionen besprechen)
  • Kontextfaktoren (Umweltfaktoren, persönliche Faktoren)

2. nach spezieller PT Untersuchung

  • Allgemeineindruck (nach Bode Index, CAT, ACT)
  • Inspektion
  • Funktionsprüfung (Atemmuster, Husten, Atmung bei ADL´s)
  • Akustische Untersuchung mit Auskultation/ Perkussion
  • Einbeziehung ärztlicher Diagnostik Rö/CT/Lufu
ORS Atemphysiotherapie

SYSTEM DER ORGANE FÜR DIE ATMUNG (DAS RESPIRATORISCHE SYSTEM) UND DEREN ERKRANKUNGEN

LUNGE Erkrankungen
(Gasaustauschstörung als pulmonale Störung)

Krankheitsbilder
COPD, Asthma bronchiale, Lungenfi brose, Sarkoidose, Cystic Fibrosis (CF), Chron. Bronchitis, Pneumonie, Bronchiektasen,Alveolitis, Mukoviszidose

ATEMPUMPE Erkrankungen
(keine Gasaustauschstörung / Lunge ist gesund)

Orthopädische Ursachen
Skoliose, M. Bechterew, M. Scheuermann, Trichterbrust

Chirurgische Ursachen
Thoraxtrauma, z.B. Rippenfraktur, Z.n. Thoraxchirurgie, z.B. Lungenemphysem, Pneumothorax, Lungen Carzinom Resektion

Neuromuskuläre Ursachen
Hemi / Tetraparese, Muskeldystrophie, Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), Guillain- Barré Syndrom (GBS)

Nicole Wohlfahrt

VITA – NICOLE WOHLFAHRT

  • Staatlich geprüfte Physiotherapeutin seit 2002
  • Manual-Therapeutin und Manuelle Lymphdrainage seit 2007
  • 6 Module der Atemphysiotherapie (Asklepios Fachklinik München-Gauting, Schönklinik Berchtesgaden und Klinikum Großhadern) abgeschlossen 2013
  • Von 2008 bis 2013 pulmologische Station im Klinikum Bogenhausen. Dort gehörten Erkrankungen wie COPD, Asthma, Bronchieektasen, Pneumonien und Bronchialkarzinome zu meinen Schwerpunkten.
  • Zusätzlich betreute ich Patienten nach Thorax-OP (z.B. Lobektomie der Lunge)
  • Mein Therapieschwerpunkt lag immer in der Verbesserung der Lungentätigkeit und der Optimierung der körperlichen Belastbarkeit.
  • Seit September 2014 bin ich als Physiotherapeutin im ORS und bringe hier meine praktischen Erfahrungen aus den letzten Jahren ein, um den Bereich der Atemphysiotherapie aufzubauen und zu etablieren.
  • Mitglied in Deutsche Atemwegsliga: http://www.atemwegsliga.de/physiotherapeuten.html

KOSTEN UND ERSTATTUNG

Eine atemphysiotherapeutische Behandlung kann z.B. 6 Einheiten je 20 Minuten umfassen und wird vom Haus- oder Lungenarzt per Rezept verordnet. Die Kosten für die Behandlung trägt bei Verordnung durch einen Arzt in der Regel die gesetzliche Krankenkasse.

>Flyer  – ORS ATEM PHYSIOTHERAPIE

Ortho Reha Sport (ORS)

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?
Nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder rufen Sie uns gerne an:

Tel.: +49 (0) 89 - 999 0 978 31
Fax: +49 (0) 89 - 95 84 06 49
E-Mail: ors-anmeldung(at)ors-m.de

Öffnungszeiten:
Montag-Freitag 8-20 Uhr